vegane Bolognese & frische Inspiration

IMG_7104

Heute habe ich mich an einem veganen Rezept versucht. In einem Kochkurs für vegetarisch thailändische Küche habe ich im Frühjahr gelernt mit Tofu umzugehen. Auch das Nachkochen zu Hause hat prima geklappt – Bisher! Statt wie gewohnt den Tofu aus dem Asia-Laden mitzunehmen habe ich diesmal Bio-Seidentofu aus dem Supermarkt gekauft. Das dieser ein völlig anderes Produkt ist habe ich schon beim auspacken gemerkt. Er ist viel weicher, fast cremig gewesen. Da er schon beim in Scheiben schneiden auseinandergefallen ist hatte ich mir überlegt einfach den Plan zu ändern und statt ihn in Scheiben scharf anzubraten, einfach veganes Hack daraus zu machen. Dabei habe ich einfach auf mein Gefühl gehört und obwohl ich das noch nie zuvor versucht hatte war ich ausgesprochen zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe

– 1 Päckchen Bio-Seidentofu zerkrümelt und mit

– 1 EL Tomatenmark

– etwas Paprikapulver

– Salz

– Pfeffer

– Kräutern und

– gaaaaanz wenig Cayennepfeffer vermischt

– 2 kleine Zwiebeln gehackt und mit

– 1 Knoblauchzehe scharf angebraten.

– etwas Tomatenmark und

– das Tofuhack hinzugeben und weitergebraten

– mit etwa 3 kleinen Gläsern Rotwein abgelöscht

– 2 Dosen Tomaten (stückig) hinzugegeben

– Brühe angegossen (je nach Konsistenz)

Da ich heute morgen viel Zeit hatte habe ich das ganze etwa 60-90 Minuten einkochen lassen und zwischendurch immer wieder mit ein bisschen Brühe angegossen.

Dazu Nudeln kochen und noch mal abschmecken (z.B. mit ein bisschen Zucker gegen die Säure von Wein und Tomaten… alternativ gerne auch Honig oder wie ich ein Löffelchen Erdbeermarmelade hinzugeben)

IMG_7096IMG_7106

Ich habe noch eine Gurke aufgeschnitten und das Rezept hat locker für 4 Personen gereicht (die allesamt begeistert waren)

In den letzten Tagen haben mir ein bisschen die Ideen gefehlt. Zum Glück habe ich einen tollen Blog entdeckt, der mir Inspiration geliefert und ganz neue Lust aufs Kochen gemacht hat.

http://www.eat-this.org

Der Blog liefert so schöne vegane Rezeptideen, die ganz toll bebildert sind und bei den meisten Rezepten merkt man nicht einmal wirklich, dass sie tatsächlich vegan sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s