B wie Ballett

IMG_5788

Heute kann ich ein bisschen über meinen Sport berichten. Ballett mache ich seit ich denken kann. Ich habe mit 5 Jahren damit angefangen und meine Ballettschule erst vor einem Jahr verlassen.

Ballett ist eine Sportart die sowohl viel Krafttraining, als auch viele Dehnübungen enthält. Bei uns war es so, dass Choreographie und Training an der (Ballett-)Stange auf dem Plan standen. In den Choreographiestunden wird eher die Ausdauer und auch der Kopf und die Koordination trainiert. Das Stangentraining enthält den Stretching und Kraftteil.

Der Kalorienverbrauch liegt hier mit etwa 300 kcal pro Stunde nicht so hoch wie beim Aerobic. Dafür werden durch den Fokus auf das Krafttraining Muskeln aufgebaut, die dann auch im Ruhezustand ordentlich Kalorien verbrennen.

Inzwischen bieten viele Ballettschulen auch Unterrichtsstunden für erwachsene Anfänger aus. Oder ihr schaut beim Unisport vorbei. Benötigt werden dazu am Anfang nur bequeme Sportsachen und eventuell Gymnastikschläppchen. Nach Trikots oder Kleidern halten diejenigen die Blut geleckt haben nach ein paar Wochen von ganz allein Ausschau ;).

Ein großer Nachteil sind die Kosten die beim Ballett relativ hoch liegen. Wenn ihr nicht gerade Unisport probiert, der wirklich sehr günstig ist, kostet ein Monat in der Ballettschule schon mal 40-60€ (nach meiner Erfahrung und Recherche).

Was man neben einer guten Haltung und mehr Dehnbarkeit mitnimmt ist auf jedenfall der Spaß an klassischer Musik und ein paar ordentliche Muskeln vor allem in den Beinen und im Hintern. 😉

IMG_5966

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s