Pfefferminztee und Heimat

Nach einiger Zeit in Franfurt, Berlin, Dresden und der Türkei hat es mich endlich mal wieder in die Heimat verschlagen. Den Charme der saarländischen Provinz erkennt man eben erst auf den zweiten Blick. Aber nach Großstadt-Luft und Vollzeitarbeit tun die Tage im Garten meiner Eltern gut. Da das Wetter mitspielt war ich heute gleich einmal Pflanzen für den Garten aussuchen. Was schmeckt schon besser als Tomaten, Gurken und Paprika ganz frisch aus dem eigenen Garten.

Auch die Pfefferminze zeigt sich im Moment von ihrer schönsten Seite und einige Stängel durften gleich ins heße Wasser hüpfen. Mit etwas Zitronensaft und Eiswürfeln entsteht ein toller Eistee für Sonnentage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s